Mannschaftliche Geschlossenheit bringt positives Punktekonto und Hattrick um Platz 9

Wie zu erwarten verlief die Saison 2018/19 ohne große Aufregung, so dass die Klasse problemlos gehalten werden konnte. Der Grundstein hierfür lag im nahezu unveränderten Kader zur Vorsaison 17/18 und die daraus resultierende mannschaftliche Geschlossenheit. Der Anteil an Aushilfen aus Erster und Dritter Mannschaft sowie Standby-Spielern war dieses Jahr so gering wie schon lange nicht mehr. Trotzdem möchten wir uns für euren Support an dieser Stelle herzlich bedanken und bauen auch in der Zukunft nach wie vor auf euch.

Bemerkenswert war die Entwicklung einiger Spieler. So wurde Ole Koslik im Laufe seiner ersten TuS-Saison zu einem wichtigen Bestandteil in Abwehr und Angriff. Henry Gressel hat seine starken Leistungen aus der Vorsaison mehr als bestätigt. Jonas Aschentrup stellte seine Knipserqualitäten unter Beweis und führte bis kurz vor Serienende die interne Torjägerkanone an. Paul Gressels Spielmacherqualitäten sind ohnehin in der Liga bekannt. Zudem wurde er auch in der Abwehr ein immer wichtigerer Faktor und deckte im Saisonendspurt auf halb. Auch Paul-Moritz Hundeloh machte im Saisonendspurt mit vielen Toren auf sich aufmerksam und empfahl sich dadurch für die kommende Saison in der Ersten. Erfreulich war auch das Bezirksligadebüt von Marcel Orthen. Beim Auswärtscoup in Neuenkirchen erzielte er in der entscheidenden Phase vor der Halbzeitpause einen extrem wichtigen Treffer und strahlte in allen Angriffen so viel Torgefahr aus, dass er nach kurzer Zeit manngedeckt wurde.

Bei all den persönlichen Erfolgsstorys steht jedoch immer die Mannschaft im Vordergrund. So konnten wir vor allem in der Rückrunde mit häufig kleinem Kader den einen oder anderen Überraschungssieg feiern (Loxten, Neuenkirchen, Rödinghausen usw.). Das zeigt wieder einmal die gute Moral und mannschaftliche Geschlossenheit, um kurzfristige Ausfälle kompensieren zu können.

Wie auch schon in der Saison 17/18 haben wir auch in der vergangenen Saison Winterzugänge vollziehen können. Seither zählen Benni Köhler (Rückraum, vorher Senne 1) und Nico Kormeier (Kreis, vorher Halle 1) zum Kader.

Traurig sind wir über die Verabschiedungen der 84er. Christoph Thamm geht in seine wohlverdiente Pause. Mirko Meyer und Kai Uhlemeyer treten als aktive zurück und stehen in der kommenden Saison als Trainerteam in der Verantwortung. Hinzu bekommt die Mannschaft Rückkehrer Cedrik Schröder (Kreis) und Eigengewächs Simon Kaiser (Linksaußen). Es bleibt spannend abzuwarten, wer sich noch vor oder während der Saison der Mannschaft anschließt.

Im Großen und Ganzen sollte die Entwicklung aus den letzten Jahren fortschreiten. Wenn die guten Leistungen aus der Vorsaison stabilisiert und somit unnötige Niederlagen vermieden werden, lässt sich am Ende der kommenden Saison sicherlich eine bessere Platzierung erreichen.

P.S.:
Die Konstanz rund um das Spiel bleibt weiterhin erhalten. Unsere treuen Helfer aus allen Bereichen hängen noch ein weiteres Jahr dran und so lässt sich schlussfolgernd sagen, dass wir auch in der kommenden Saison den Weg gemeinsam weiter gehen, denn Handballer und Helfer sind „Ein Team“.

Eure Zweite

 

KADER

Hintere Reihe von links: Simon Prime, David Neubert, Simon Kaiser, Cedric Schröder, Paul Gressel, Trainer Kai-Daniel Uhlemeyer, Dorian Klaus | Vordere Reihe von links: Konstantin Gohlke, Henry Gressel, Sven Meister, Zeitnehmer und gute Seele Walter Rahe, Benjamin Köhler | Es fehlen: Jan Aßmus, Co-Trainer Mirko Meyer, Daniel Wienke, Jan-Ole Kosslik, Yannick Hansel, Yannick Diestelkamp, Daniel Wienke, Fabian Redecker, Jan Reckmann und Jonas Aschentrup

Kontakt und Infos

2. Herrenmannschaft

Ansprechpartner Mirko Meyer,
Kai Uhlemeyer

Trainingszeit Montag 20:15–21:30 Uhr,
  Donnerstag 19:00–20:30 Uhr

Ort Schulzentrum Steinhagen,
  Sporthalle Brockhagen

TABELLE

NRMANNSCHAFTSPIELETOREPUNKTE
1CVJM Rödinghausen 211342:24021:1
2HSG EGB Bielefeld11285:23420:2
3TG Herford11328:28119:3
4VfL Handball Mennighüffen 211277:25512:10
5FC Greffen11333:29512:10
6SG Neuenkirchen/Varensell11343:32711:11
Spvg Steinhagen 211260:25811:11
8HSG Rietberg-Mastholte11290:3099:13
9TV Jahn 1892 Oelde11265:3028:14
10HSG Gütersloh11259:3147:15
11TuS Einigkeit Brockhagen 211252:3026:16
12TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck 311259:3036:16
13HT Sportfreunde Senne11285:3206:16
14TuS Brake 211269:3076:16

LETZTES SPIEL

15.12.2019 17:00
22 : 21HSG Gütersloh –
TuSE Brockh. 2

NÄCHSTES SPIEL

11.01.2020 19:15
- : -TuSE Brockh. 2 –
HT SF Senne
Tabelle
Alle Spiele im H4A