#weniggeldvielherz

Moin!

Im aktuellen Spvg-Handball-Saisonheft hatten wir die Ehre, uns (die mB der JSG Steinhagen-Brockhagen), vorzustellen. Seit der Verfassung dieser Berichte hat sich jedoch einiges bei uns getan, deshalb wollen wir euch ein kurzes Update zur aktuellen Lage geben…

Anfang September starteten wir in die Kreisquali mit dem Ziel, uns für die Verbandsliga zu qualifizieren. Jedoch ging das erste Spiel gegen Werther deutlich verloren, und im Anschluss war das Motto „Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß“ das unsere. Verletzungen zwangen uns dazu, gefühlt jedes Spiel mit einem anderen Kader bestreiten zu müssen, so dass wir nach weiteren (ärgerlichen) Niederlagen gegen Loxten & Hörste nun das letzte Spiel gegen Wiedenbrück gewinnen mussten, um uns in der nächsten Qualirunde die Chance auf die Verbandsliga zu bewahren. Das Spiel startete wieder holprig, nach einem Time-Out unsererseits zeigten die Jungs jedoch endlich was sie konnten, und wir setzten uns zur Halbzeit mit 12:6 ab. Die Vorgabe in der Halbzeit war dann klar: min. 30 Tore werfen & keine 10 kassieren. Zwar scheiterten wir mit 29 geworfenen Toren knapp, allerdings rastete unsere Abwehr völligste aus und lies im zweiten Durchgang KEIN EINZIGES Gegentor zu. Damit haben wir Trainer so auch nicht gerechnet.

Somit ging der Quali-Marathon weiter. Drei weitere Spiele standen an, diesmal gegen völlig unbekannte Gegner. Das erste Spiel, Freitag abends in Dortmund, ging nach einer souveränen Leistung mit 28:13 an uns. Danach hatten wir den vermeintlich stärksten Gegner, den TuS Overberge, zu Gast in Brockhagen. Dank einer leidenschaftlichen Leistung und lautstarker Unterstützung in der Halle gewannen wir am Ende verdient mit 20:17 und hatten somit den Aufstieg im letzten Spiel gegen Spenge in der eigenen Hand. Dort hatten wir natürlich wieder, passend zur gesamten Quali, arge Verletzungssorgen und reisten mit einem sehr kleinen Kader an. Dennoch konnten wir uns schnell mit bis zu acht Toren absetzen, unsere Abwehr verlor jedoch zunehmend an Zugriff und so sahen wir unsere Führung immer weiter schmelzen, bis Luis Düfelsiek dann beim Stand von 29:28 (in Minute 48) einen 7m parierte und wir daraufhin das Spiel doch noch mit 33:30 gewannen. Da war der Handballgott wohl einmal auf unserer Seite.

Somit hatten wir nach einer Quali, die beschissener nicht hätte starten können, trotzdem unser Ziel erreicht: VERBANDSLIGA.

Das erste Saisonspiel konnten wir bereits mit einem 29:21 gegen Müssen-Billinghausen für uns entscheiden. Darauf wollen wir aufbauen und die Mannschaft kontinuierlich weiterentwickeln.

Wir bedanken uns bei allen Eltern für die Unterstützung während der Quali und bei Jürgen, der eigentlich immer für alle Fragen da ist!

Denkt dran, die B1 hält euch auf Instagram auf dem laufenden:
@jsg_mb1
#wenigGeldvielHerz  

 

KADER

Hintere Reihe von links: Lars Strothmann, Ben-Luis Kania, Caspar Brockmeyer, Simon Joost, Malte Große-Butenuth, Phillipp Busse | Mittlere Reihe von links: Trainer Julian Hövelmann, Joscha Kölkebeck, Paul Pohlmann, Philipp Faroß, Tyler Ventker, Betreuer Jakob Kölkebeck | Vordere Reihe von links: Trainer Lukas Lünstroth, Luis Dopheide, Nico Kalms, Luis Düfelsiek, Max Kleinepähler, Jann Wübben, Trainer Jan Strothmann | Es Fehlt: Athletiktrainer Philipp Hoffmann

Kontakt und Infos

Männliche B1-Jugend

Ansprechpartner Julian Hövelmann, Jakob Kölkebeck,
 Lukas Lünstroth, Jan Strothmann
Telefon 0172.7731409, 0179.8260571,
 0173.2724347, 01512.2593713
E-Mail julian.hoevelmann@web.de,
 j.koelkebeck@web.de,
 miniluenni@icloud.com,
 Jan.Strothmann2@gmail.com
Trainingszeit Montag 17:30-19:00 Uhr,
 Donnerstag 17:30-19:00 Uhr
Ort Sporthalle Brockhagen

TABELLE

NRMANNSCHAFTSPIELETOREPUNKTE
Tabelle
Alle Spiele im H4A